Offene Kirche und Sorgennetz statt öffentlicher Veranstaltungen

Aktualisierte Bekanntmachung der Ev. Kirchengemeinde Dortelweil
zur Corona-Pandemie

(Stand 18.3.2020)

 

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Bad Vilbel-Dortelweil,

aus Verantwortung gegenüber unserer Kirchengemeinde und dem Gemeinwohl hat der Kirchenvorstand am 18. März 2020 beschlossen,

  • bis mindestens 30. April alle Gottesdienste und alle Veranstaltungen und Angebote abzusagen.
  • Alle gottesdienstlichen Feiern zur Taufe, Trauung und Konfirmation werden verschoben.
  • Die Kurse der Evangelischen Familienbildung sind ausgesetzt.
  • Unser Gemeindebüro bleibt ebenfalls bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte setzen Sie sich stattdessen telefonisch (06101-984740) oder per Mail (Kirchengemeinde.Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit dem Gemeindebüro in Verbindung.

Wir folgen damit der Vorgabe der Bundesregierung, der Landesregierung und unserer Landeskirche, Sozialkontakte so weit wie möglich zu reduzieren. Wir leisten damit unseren Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus.Wir sind weiter für Sie da!!

 

Gerade in Zeiten des gebotenen Abstands voneinander wollen wir nach anderen Formen suchen, unser kirchliches Leben weiterzuführen. Nächstenliebe ist und bleibt unser Maßstab. Erste Initiativen gibt es bereits:

  • Offene Kirche: Unsere Kirche ist täglich von 10-18 Uhr zum stillen Gebet geöffnet. Im Kirchenraum finden Sie Gebete und Texte, die Ihre persönliche Andacht unterstützen können.
  • Gemeinsam knüpfen wir das Sorgennetz Dortelweil und ergänzen bestehende Initiativen der Nachbarschaftshilfe. Dazu gehören Einkaufshilfen, seelsorgerliche Begleitung am Telefon, sonstige Unterstützung und ggf. auch Kinderbetreuung. Das Sorgennetz versucht Hilfesuchende und Helfende zu vermitteln.

    -> Bei einem Hilfebedarf wenden Sie sich bitte an Tel. 0178-4107880.

    -> Wenn Sie Ihre Hilfe anbieten können, schreiben Sie eine Whatsapp-Nachricht an 0178-4107880. Oder Anruf unter 06101-2255.
  • Auf unserer Homepage www.ev-kirche-dortelweil.de finden Sie tagesaktuelle Gebete, geistliche Impulse, Mut machende Texte und Predigtansprachen zum Hören.  
  • Jeden Abend um 19.30 Uhr läuten als Zeichen der Solidarität und der bleibenden Gebetsgemeinschaft für 10 Minuten die Kirchenglocken. Wir laden ein, dann eine Kerze in die Fenster unserer Wohnungen zu stellen für alle, die sich fürchten, die verunsichert sind, für die Einsamen und Kranken. Die Kerze soll ihnen ein leuchtendes Zeichen sein: Ihr seid nicht allein! Als Zeichen aber auch für uns, dass uns ein Licht aufgeht, und wir die auferlegte Auszeit nutzen und neu wahrnehmen, was und wer uns wirklich wichtig ist. Und als Zeichen für Gott. IHM wollen wir vertrauen, dass ER uns und die Welt auch heute in SEINEN Händen hält. Machen Sie mit!
  • Halten wir auch sonst, wenn die Kirchenglocken morgens, mittags und abends läuten, einen Augenblick inne und beten wir zum Beispiel ein Vaterunser.
  • Für seelsorgerliche Gespräche steht Pfarrer Johannes Misterek gerne zur Verfügung. Einfach anrufen unter 06101-2255 oder Email an: Johannes.Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


In alldem: Bleiben wir zuversichtlich

Die Pandemie wird vorübergehen. Es wird einen Impfstoff geben und erfolgreiche Behandlungsmethoden. Wir werden wieder zusammenkommen in der Kirche, in den Eisdielen, Fußballstadien und Spielplätzen. Wir werden wieder Taufen, Hochzeiten und Geburtstage miteinander feiern. Und wir werden uns wieder Hände reichen und umarmen können.  

Für uns alle ist die gegenwärtige Situation etwas, was wir so bisher noch nicht erlebt haben. Lassen Sie uns alle füreinander beten – um Gottes Kraft und seinen Segen!

In herzlicher Verbundenheit grüßen im Namen des Kirchenvorstandes

Ihre

Pfarrer Johannes Misterek
Manuela Friedländer (KV-Vorsitzende)